Navigation




AutorInnen

Sandra Mehmecke

sandra.mehmecke[at]stud.fh-hannover.de

Sandra Mehmecke ist 1983 geboren und hat zunächst eine Krankenpflegeausbildung, später die Weiterbildung Palliative Care und dann berufsbegleitend den Bachelorstudiengang Pflege an der Hochschule Hannover (HsH) absolviert. Aktuell studiert sie ebenfalls berufsbegleitend im Masterstudiengang „Bildungswissenschaften und Management für Pflege- und Gesundheitsberufe“ an der HsH. Sie ist Stipendiatin des Aufstiegsstipendiums der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung gGmbH, gewerkschaftlich aktiv als Mitglied des Ver.di-Bezirk-Fachbereichvorstands Hannover/Leine-Weser, Vertrauensfrau und Ver.di-Pflegenetzwerksprecherin sowie berufspolitisch als Mitglied des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe e.V. (DBfK) und der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaften e.V. (DGP).

Artikel: Professionalisierung der Pflegeberufe durch Stärkung der Care-Potentiale (Arbeit)


Weitere Themen

Kinderarmut in Deutschland – ein gesellschaftlicher Skandal

In jüngster Zeit haben der Unicef-Bericht, der dritte Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung und ein aktueller Bericht des Bundesfamilienministeriums erneut auf das überdurchschnittlich hohe Armutsrisiko von Kindern und Jugendlichen in Deutschland hingewiesen. Das Aufwachsen in Armut hat gravierende... mehr

Care Revolution – ein Weg aus der Reproduktionskrise

Sorgearbeit für sich und Andere ist von enormer Bedeutung sowohl für das umsorgte Individuum als auch für eine menschenwürdige Gesellschaft – das ist allgemeiner Konsens. Auch dass die privat zu organisierende Sorgearbeit zunimmt, wenn wie derzeit die staatlich... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg