Navigation




AutorInnen

Stephanie Bethmann

stephanie.bethmann[at]soziologie.uni-freiburg.de
Homepage: http://www.soziologie.uni-freiburg.de/personen/sbethmann

Promovendin am Institut für Soziologie und der Graduiertenschule Kultur- und Sozialwissenschaften der Uni Freiburg, Starkenstraße 44, 79085 Freiburg, www.forschungs-praxis.de, Forschungsschwerpunkte: Qualitative Methoden und Methodologie, Liebe/Paarbeziehung, Geschlechterforschung

Artikel: Warum wir Geschlecht berücksichtigen, um Gesellschaft zu verstehen. Ein Plädoyer für eine heteronormativitätskritische Analyseperspektive (Feministische Theorien)


Weitere Themen

Arbeitende Frauen vereinigt Euch!

Der französische Soziologe Michel Foucault plädiert in unterschiedlichen Texten und Gesprächen – u.a. in „Von der Freundschaft als Lebensweise“ mit Renè de Cecatty, Jean Danet und Jean Le Bitoux sowie in „Geschichte und Homosexualität“, welches er mit J.P.... mehr

Warum wir Geschlecht berücksichtigen, um Gesellschaft zu verstehen. Ein Plädoyer für eine heteronormativitätskritische Analyseperspektive

Weil Geschlecht im alltäglichen Tun und in gesellschaftlichen Strukturen so tief eingelassen ist, dass es aufgrund seiner daraus resultierenden Selbstverständlichkeit aus dem Blick gerät, ist Geschlecht im Alltag und auch in den Wissenschaften nahezu unsichtbar und läuft auch... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg