Navigation




AutorInnen

Laura-Solmaz Litschel

Laura-Solmaz.Litschel[at]gmx.de

Laura-Somaz Litschel ist 1989 in Hamburg geboren und hat in Göttingen und Córdoba, Spanien, Geschlechterforschung und Kulturanthropologie studiert. Inzwischen studiert sie den Double-Degree-Studiengang „Transcultural communication“ an der Uni Bremen und der Kadir Has Universität in Istanbul. In dem Ausstellungsprojekt 'Movements of Migration' hat sie die Geschichte der so genannten 'Gastarbeit' in Göttingen, mit dem Schwerpunkt Arbeitsmigration von koreanischen und indonesischen Krankenschwestern erforscht. Ihre Interessenschwerpunkte sind momentan: Migrationsforschung, Frauen in der Migration, Feministische Theorie und Praxis und Border Studies.

Artikel: Zur Situation von Arbeitsmigrantinnen in Südspanien. Am Beispiel marokkanischer Frauen in der Erdbeerernte in Huelva. (Arbeit)

Artikel: Zwischen Marginalisierung und Selbstermächtigung: Perspektiven auf Frauen-Migration am Beispiel indonesischer und koreanischer Krankenschwestern (Arbeit)


Weitere Themen

Zweiundvierzig oder von falschen Fragen und richtigen Antworten. Dem biologischen Determinismus auf der Spur

In dem Roman Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams berechnet der größte Computer der Galaxie die Frage „nach dem Leben, dem Universum und allem“. Nach 7,5 Millionen Jahren spuckt er die Antwort aus: 42. Der Enttäuschung... mehr

Familienpolitik: Welche Formen von Elternschaft sind erwünscht?

Die deutsche Familienpolitik und die ihr zugrunde liegenden Konzepte von Mutterschaft und Vaterschaft galten lange Zeit als besonders der Tradition verschrieben und rückständig. Überraschenderweise brachte ausgerechnet die Familienpolitik der Großen Koalition eine familienpolitische Wende. Sie wird nicht nur... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg