Navigation




AutorInnen

Laura-Solmaz Litschel

Laura-Solmaz.Litschel[at]gmx.de

Laura-Somaz Litschel ist 1989 in Hamburg geboren und hat in Göttingen und Córdoba, Spanien, Geschlechterforschung und Kulturanthropologie studiert. Inzwischen studiert sie den Double-Degree-Studiengang „Transcultural communication“ an der Uni Bremen und der Kadir Has Universität in Istanbul. In dem Ausstellungsprojekt 'Movements of Migration' hat sie die Geschichte der so genannten 'Gastarbeit' in Göttingen, mit dem Schwerpunkt Arbeitsmigration von koreanischen und indonesischen Krankenschwestern erforscht. Ihre Interessenschwerpunkte sind momentan: Migrationsforschung, Frauen in der Migration, Feministische Theorie und Praxis und Border Studies.

Artikel: Zur Situation von Arbeitsmigrantinnen in Südspanien. Am Beispiel marokkanischer Frauen in der Erdbeerernte in Huelva. (Arbeit)

Artikel: Zwischen Marginalisierung und Selbstermächtigung: Perspektiven auf Frauen-Migration am Beispiel indonesischer und koreanischer Krankenschwestern (Arbeit)


Weitere Themen

Antifeminismus als verbindendes Element zwischen extrem rechten, rechtspopulistischen und konservativen Parteien in Deutschland sowie dem reaktionärem Mob.

Europa ist in den letzten Jahren immer weiter nach rechts gerückt: Rechte Parteien feiern in Frankreich, Holland, Polen oder Ungarn beachtliche Erfolge. Auch Deutschland erlebt mit dem Erstarken der Alternative für Deutschland (AfD) einen reaktionären Backlash. Doch auch... mehr

Gender Marketing – das Revival der Differenz

Gender Marketing nennt sich das Konzept anhand dessen “die unterschiedlichen Bedürfnisse von weiblichen und männlichen Verbrauchern” bei Entwicklung, Vertrieb, Preisbildung und Kommunikation von Produkten und Dienstleistungen berücksichtigt werden sollen. Unternehmen haben offensichtlich das Potenzial von Gender für sich... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg