Navigation




AutorInnen

Kathrin Schrader

kathrin.schrader[at]tu-harburg.de
Homepage: http://www.tu-harburg.de/agentec/team/schrader.htm

Diplom-Sozialarbeiterin, Diplom-Sozialwirtin, Master of Arts: "Gender und Arbeit", seit 1989 tätig als Sozialarbeiterin in der Psychiatrie, im autonomen Frauenhaus, im Bereich Drogen und Prostitution und als Streetworkerin. Seit 2003 Vorstandsfrau ragazza e.V. Hamburg, seit 10.2007 Promovendin an der TUHH in der Arbeitsgruppe Arbeit - Gender - Technik und seit 04. 2008 Stipendiatin der Rosa Luxemburg Stiftung, Arbeitsschwerpunkte: Gender Studies, Soziale Konstruktionen, Beschaffungsprostitution, Intersektionalität.

Artikel: Sexarbeit – das Tabu des konservativen Feminismus (Arbeit)

Artikel: Rosa Luxemburg – Eine Vordenkerin der Intersektionalität? (Feministische Theorien)

Artikel: Biopolitischer Rassismus der bürgerlichen Mitte im Hamburger Stadtteil St. Georg (Sozialpolitik)

Artikel: Das Grauen vor der Prostitution, den Drogen … den Anderen (Sozialpolitik)

Artikel: Arbeitende Frauen vereinigt Euch! (Arbeit)

Artikel: Ein Plädoyer für die Achtung von Alterität und Destigmatisierung in der Sexarbeit (Arbeit)


Weitere Themen

Unterhaltsrecht, Bildungsgutscheine und soziale Ungleichheit – Eine Polemik auf eine sozialpolitische Posse

Steigende Kinderarmut, Bildungsgutscheine, Armutsrisiko Alleinerziehender, Vollzeitarbeit-Verpflichtung für Alleinerziehende, fehlende Betreuungsplätze, unterbezahlte ErzieherInnen – diese Stichwörter markieren ein Feld voller ungelöster sozialpolitischer Probleme. In diesem politischen Feld verschärfen sich soziale Ungleichheiten immer weiter. Dennoch wird in konsequent neoliberalem... mehr

„Homosexualität ist heilbar!“ – eine queere Perspektive auf Naturalisierungsstrategien in der Ex-Gay-Bewegung

Ausgehend von den USA haben sich mittlerweile auch im deutschsprachigen Raum verschiedene Vereine, Institutionen und Selbsthilfegruppen etabliert, die annehmen, Homosexualität sei eine psychische Krankheit, die „geheilt“ werden kann und sollte. Sie bieten Therapien, Beratungen und Fortbildungen zu dem... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg