Navigation




AutorInnen

Karolin Heckemeyer

karolin.heckemeyer[at]soziologie.uni-freiburg.de

Promovendin am Institut für Soziologie und der Graduiertenschule Kultur- und Sozialwissenschaften der Uni Freiburg, Starkenstraße 44, 79085 Freiburg Forschungsschwerpunkte: (sportwissenschaftliche) Geschlechterforschung, Sport- und Körpersoziologie.

Artikel: Warum wir Geschlecht berücksichtigen, um Gesellschaft zu verstehen. Ein Plädoyer für eine heteronormativitätskritische Analyseperspektive (Feministische Theorien)


Weitere Themen

Gender Trouble im Web 2.0. Sexismus, Homophobie, Antifeminismus und Heteronormativität im neuen alten Internet

Mit den heutzutage zur Verfügung stehenden Möglichkeiten der Weblogs, Wikis, des Podcasting und Communities wie YouTube, MySpace und dem studiVZ verspricht das Internet eine stärkere Partizipation der Netznutzer_innen und neue Beteilungsformen. Aus Geschlechterperspektiven bleibt das “Web 2.0″ allerdings... mehr

Gruppenübergreifendes Handeln für eine Care Revolution

Selbstsorge ebenso wie die Sorge um andere sind für die Verwirklichung menschlicher Lebensbedürfnisse von grundlegender Bedeutung. Das kapitalistische System beschränkt jedoch mit entgrenzter und prekärer Lohnarbeit die zeitlichen und finanziellen Ressourcen für die existenziell wichtige Care-Arbeit. Gleichzeitig entsteht... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg