Navigation




AutorInnen

Julia Bader

julia.bader[at]uni-bielefeld.de
Homepage: http://ekvv.uni-bielefeld.de/pers_publ/publ/PersonDetail.jsp?personId=12788413

Dipl. Päd. Julia Bader ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bielefeld im Fachbereich Medienpädagogik. Promotion zum Thema „Mobile Gaming“. Arbeitsschwerpunkte sind: Mediensozialisation, medienpädagogische Filmbildung, Queer Theorie/queere Repräsentationskritik, Medien und Geschlecht

Artikel: Heteronormativitätskritische Filmbildung – Plädoyer für queere Perspektiven in der Medienpädagogik (Bildung)


Weitere Themen

Zweiundvierzig oder von falschen Fragen und richtigen Antworten. Dem biologischen Determinismus auf der Spur

In dem Roman Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams berechnet der größte Computer der Galaxie die Frage „nach dem Leben, dem Universum und allem“. Nach 7,5 Millionen Jahren spuckt er die Antwort aus: 42. Der Enttäuschung... mehr

Das bedingungslose Grundeinkommen – eine feministische Perspektive ?!

Derzeit gewinnt die Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen in der politischen Arena an Bedeutung. Allerdings ist auffallend, dass sich FeministInnen nur selten und zögerlich zum bedingungslosen Grundeinkommen äußern. Ist ein Grund für diese Zurückhaltung die Angst, damit einmal... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg