Navigation




AutorInnen

Julia Bader

julia.bader[at]uni-bielefeld.de
Homepage: http://ekvv.uni-bielefeld.de/pers_publ/publ/PersonDetail.jsp?personId=12788413

Dipl. Päd. Julia Bader ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bielefeld im Fachbereich Medienpädagogik. Promotion zum Thema „Mobile Gaming“. Arbeitsschwerpunkte sind: Mediensozialisation, medienpädagogische Filmbildung, Queer Theorie/queere Repräsentationskritik, Medien und Geschlecht

Artikel: Heteronormativitätskritische Filmbildung – Plädoyer für queere Perspektiven in der Medienpädagogik (Bildung)


Weitere Themen

Feministische Öffentlichkeiten im Web 2.0. Möglichkeiten und Grenzen feministischer Partizipation im Internet

Feministische Öffentlichkeiten sind seit Jahren ein wesentlicher Bestandteil der feministischen bzw. queerfeministischen Bewegung. Sie haben unter anderem dazu beigetragen, dass feministische Diskurse in die Öffentlichkeit geraten und mittlerweile auch im sogenannten Mainstream angekommen sind. Themen wie die Frauenquote... mehr

Zum Konzept der “Täuschung” – Einladung zu queer-feministischen Veranstaltungen in Bremen: „Queer-feministische Debatten, Reflexionen und Interventionen“

Queer-feministische Perspektiven setzen an alltagsweltlichen Erzählungen an und positionieren sich herrschafts- und identitätskritisch. Sie stellen Normalitäten in Frage, fokussieren Brüche und gehen davon aus, dass die Suche nach der einen “Wahrheit” vergeblich ist. Die “Täuschung” ist ein Gegenstück... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg