Navigation




AutorInnen

Julia Bader

julia.bader[at]uni-bielefeld.de
Homepage: http://ekvv.uni-bielefeld.de/pers_publ/publ/PersonDetail.jsp?personId=12788413

Dipl. Päd. Julia Bader ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bielefeld im Fachbereich Medienpädagogik. Promotion zum Thema „Mobile Gaming“. Arbeitsschwerpunkte sind: Mediensozialisation, medienpädagogische Filmbildung, Queer Theorie/queere Repräsentationskritik, Medien und Geschlecht

Artikel: Heteronormativitätskritische Filmbildung – Plädoyer für queere Perspektiven in der Medienpädagogik (Bildung)


Weitere Themen

Feminismus, Geschlechterforschung und die Neurowissenschaft

Wir leben gegenwärtig in einer Neurozeit; manche setzen die Erforschung des Gehirns mit der Erforschung des Menschen gleich. Wie positionieren sich FeministInnen und GeschlechterforscherInnen zur immer wichtiger werdenden Rolle des Gehirns und der Neurowissenschaft in der Gesellschaft? Wie... mehr

Wie lange brauchen wir noch Genderwissenschaften?

Medienpädagogische Filmbildung hat es bislang gänzlich versäumt queer-theoretische Ansätze in der Filmbildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen aufzugreifen. Darum schlage ich ein Konzept heteronormativitätskritischer Filmbildung vor, mit dem medienpädagogische Ansätze innerhalb der Filmbildungsarbeit für queer geöffnet werden, das sich... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg