Navigation




AutorInnen

Ines Pohlkamp

inespohlkamp[at]yahoo.de

Ines Pohlkamp lebt in Bremen, Sozialarbeitswissenschaftlerin, Kriminologin. Sie promoviert zu Trans*Inter*phober Gewalt an der Uni HH und arbeitet in der politischen Bildung zu intersektionalen und queer-feministischen Themen.

Artikel: Zum Konzept der “Täuschung” – Einladung zu queer-feministischen Veranstaltungen in Bremen: „Queer-feministische Debatten, Reflexionen und Interventionen“ (Gewalt)


Weitere Themen

Queer-feministische Perspektiven setzen an alltagsweltlichen Erzählungen an und positionieren sich herrschafts- und identitätskritisch. Sie stellen Normalitäten in Frage, fokussieren Brüche und gehen davon aus, dass die Suche nach der einen “Wahrheit” vergeblich ist. Die “Täuschung” ist ein Gegenstück... mehr

The Ideal Cure for College or university Training You Can Know About Presently

Queer-feministische Perspektiven setzen an alltagsweltlichen Erzählungen an und positionieren sich herrschafts- und identitätskritisch. Sie stellen Normalitäten in Frage, fokussieren Brüche und gehen davon aus, dass die Suche nach der einen “Wahrheit” vergeblich ist. Die “Täuschung” ist ein Gegenstück... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg