Navigation




AutorInnen

Iris Nowak

irisnowak[at]gmx.net

Iris Nowak ist Sozialökonomin. Sie ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Arbeit-Gender-Technik tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Konflikte um Sorgeverhältnisse im Neoliberalismus mit Fokus auf die Handlungsfähigkeit der Sorgearbeitenden und neoliberaler Hegemonie. Derzeit liegt ihr Schwerpunkt dabei auf Verhältnisse in der Altenpflege.

Artikel: Die Hürden der Organisierung – Workshop zu kollektiven Handlungsmöglichkeiten migrantischer Hausarbeiterinnen (Arbeit)

Artikel: Recht auf Straße(-nstrich)! Stadtentwicklungspolitik als Spiegel gesellschaftlicher Ausschlüsse Ein Workshop erkundet städtische Vertreibungspolitiken und Widersetzungspraxen (Interventionen)


Weitere Themen

Frauenrevolution in Rojava – und hier?

„Vielleicht ist dies das erste Mal in der Geschichte, dass Frauen eine solch aktive Rolle in der Organisierung einer Revolution gespielt haben. Sie kämpfen an der Front, fungieren in Kommandopositionen und nehmen an der Produktion teil. Es gibt... mehr

“Also, wenn du da nicht von selbst drauf kommst…” Einschreibungen von Geschlecht bei Interface-AgentInnen

Technische Artefakte wie Fahrräder, Computer oder eben Interface-AgentInnen können nicht als natürlich und gegeben gesehen werden. Vielmehr müssen sie als soziale Akteure betrachtet werden, denn technische Artefakte verkörpern soziale Verhältnisse und Strukturen. Im alltäglichen Umgang begegnen uns ständig... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg