Navigation




AutorInnen

Iris Nowak

irisnowak[at]gmx.net

Iris Nowak ist Sozialökonomin. Sie ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Arbeit-Gender-Technik tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Konflikte um Sorgeverhältnisse im Neoliberalismus mit Fokus auf die Handlungsfähigkeit der Sorgearbeitenden und neoliberaler Hegemonie. Derzeit liegt ihr Schwerpunkt dabei auf Verhältnisse in der Altenpflege.

Artikel: Die Hürden der Organisierung – Workshop zu kollektiven Handlungsmöglichkeiten migrantischer Hausarbeiterinnen (Arbeit)

Artikel: Recht auf Straße(-nstrich)! Stadtentwicklungspolitik als Spiegel gesellschaftlicher Ausschlüsse Ein Workshop erkundet städtische Vertreibungspolitiken und Widersetzungspraxen (Interventionen)


Weitere Themen

Populäre Lesarten des Feminismus als Chance für gesellschaftskritische Debatten nutzen!

Ist der Feminismus tot oder neu und anders lebendig? Diese Frage wird in den bundesrepublikanischen Massenmedien derzeit wieder verstärkt diskutiert. In die mediale Aufmerksamkeit kehren Feminismen zurück, die im neoliberalen Gewande nach dem Motto – jede ist ihres... mehr

Staatliches Krisenmanagement im Fokus feministischer Kritik

In der New York Times vom 09. Dezember 2008 verweist die Journalistin Linda Hirshman (Hirshman 2009) darauf, dass das beinahe 800 Milliarden schwere US-Konjunkturprogramm mit der Schwerpunktsetzung auf Ausbau alternativer Energien sowie Unterstützung der Bauwirtschaft Männerarbeitsplätze sichert, während... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg