Navigation




AutorInnen

Heike Mißler

h.missler[at]mx.uni-saarland.de

Heike Mißler ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Fachrichtung 4.3. Anglistik, Amerikanistik und Anglophone Kulturen an der Universität des Saarlandes und hat zusammen mit Frau Prof. Astrid Fellner und ihren Kolleginnen Jennifer Moos und Bärbel Schlimbach das erste Ladyfest im Saarland organisiert. Nebenbei promoviert sie über postfeministische Populärliteratur, die sogenannte Chick Lit.

Artikel: Das erste Ladyfest im Saarland – Feminismus und Que(e)rdenken fernab der Metropolen (Interventionen)


Weitere Themen

Was kommt nach den „Vätermonaten“? Von kleinen Erfolgen durch das neue Elterngeld und vielen offenen Fragen danach

Die ersten Erfahrungen mit dem neuen Elterngeld sind gemacht: Der Anteil der Männer, die Elternzeit beantragten, ist innerhalb eines Jahres von 3,5 auf 12,4% gestiegen. Zwar ist die neue Regelung in verschiedener Hinsicht zu kritisieren, sie eröffnet aber... mehr

Das bedingungslose Grundeinkommen – eine feministische Perspektive ?!

Derzeit gewinnt die Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen in der politischen Arena an Bedeutung. Allerdings ist auffallend, dass sich FeministInnen nur selten und zögerlich zum bedingungslosen Grundeinkommen äußern. Ist ein Grund für diese Zurückhaltung die Angst, damit einmal... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg