Navigation




AutorInnen

Do. Gerbig

do.gerbig[at]tu-harburg.de

Do. Gerbig ist Diplomsoziologin mit Schwerpunkt auf Queer-Feministischer Theorie. Studium an der Universität Hamburg und im Moment an der TU Harburg im Arbeitsbereich Arbeit-Gender-Technik als Wissenschaftliche Mitarbeiterin.

Artikel: Prozessual-strategische Subjektivität: Handlungsfähigkeit, politische Bündnisse und Widerstand aus queer-feministischer Sicht (Feministische Theorien)


Weitere Themen

„Homosexualität ist heilbar!“ – eine queere Perspektive auf Naturalisierungsstrategien in der Ex-Gay-Bewegung

Ausgehend von den USA haben sich mittlerweile auch im deutschsprachigen Raum verschiedene Vereine, Institutionen und Selbsthilfegruppen etabliert, die annehmen, Homosexualität sei eine psychische Krankheit, die „geheilt“ werden kann und sollte. Sie bieten Therapien, Beratungen und Fortbildungen zu dem... mehr

Feministische Pädagogik in 3-D – Feministische Umgangsweisen mit der Geschlechterdifferenz

Die Suche nach den praktischen Konsequenzen gendertheoretischer Einsichten markiert eine zentrale Aufgabenstellung feministischer Pädagogik. Allerdings wird die Frage, wie in pädagogischen Kontexten mit der Geschlechterdifferenz umzugehen ist, nach wie vor sehr unterschiedlich beantwortet. Wurde in den 1970er und... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg