Navigation




AutorInnen

Caterina Rohde

crohde[at]uni-bielefeld.de

Caterina Rohde ist Stipendiatin der Bielefeld Graduate School in History and Sociology. Sie promoviert seit 2008 zur “Transnationalisierung von Lebensläufen am Beispiel russischer Au-pair Migrantinnen in Deutschland“.

Artikel: „Nach meinem Studium möchte ich Au-pair werden“: Zur Bedeutung des Au-pair Aufenthalts in der Biographie junger Russinnen (Arbeit)


Weitere Themen

Biopolitischer Rassismus der bürgerlichen Mitte im Hamburger Stadtteil St. Georg

Unter der Überschrift Chronik einer Woche fordert die Hansaplatz Initiative ein lebenswertes Umfeld für Familien mit Kindern im Stadtteil Hamburg St. Georg. Der traditionell ansässige Straßenstrich soll in ein abgelegenes Gewerbegebiet im hauptsächlich für seine industrielle Nutzung bekannten... mehr

Familienpolitik: Welche Formen von Elternschaft sind erwünscht?

Die deutsche Familienpolitik und die ihr zugrunde liegenden Konzepte von Mutterschaft und Vaterschaft galten lange Zeit als besonders der Tradition verschrieben und rückständig. Überraschenderweise brachte ausgerechnet die Familienpolitik der Großen Koalition eine familienpolitische Wende. Sie wird nicht nur... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg