Navigation




AutorInnen

Dr. Britta Hoffarth

britta.hoffarth[at]uni-bielefeld.de
Homepage: http://www.uni-bielefeld.de/paedagogik/agn/ag10/MitarbeiterInnen/hoffarth.html

Britta Hoffarth ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Arbeitsgruppe Migrationspädagogik und Kulturarbeit der Fakultät für Erziehungswissenschaften an der Uni Bielefeld. Sie forscht und lehrt zu Diskurstheorie, Cultural Studies, Ethnographie, Jugend und Geschlecht. In ihrer Dissertation beschäftigt sie sich mit Performativität als Perspektive der Medienpädagogik (transcript 2009).

Artikel: “In einem Spiel für Männer braucht man keine Joker” – Das Sprechen über Geschlecht bei Star Trek (Interventionen)


Weitere Themen

Es geht aufwärts?! Das Elterngeld für Erwerbslose wird gestrichen – Stellungnahme des Instituts für nachhaltige Entwicklung e.V.

Das Elterngeld für Erwerbslose wird gestrichen. Damit werden nicht nur wichtige Sozialleistungen gekürzt, sondern auch diverse Trends, die im gesellschaftlichen Mainstream existieren, weiter vorangetrieben. Es geht unter anderem darum, das neoliberale Arbeitsmarktparadigma “Fördern und fordern” noch klarer und... mehr

Ist Reproduktionsarbeit wertproduzierende Arbeit?

Inwiefern Reproduktionsarbeit in den Wertbildungsprozess eingeht, war ein wesentlicher Streitpunkt in der sogenannten Hausarbeitsdebatte: die Diskussion um den „richtigen“ Anschluss an die Marxsche Theorie. Die in den 1960er Jahren gestellte Frage hat auch heute nichts an Aktualität eingebüßt... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg