Navigation




AutorInnen

Anna-Carina Friedrich

an_caf[at]web.de

Anna-Carina Friedrich hat an der Universität Hamburg den B.A. Soziologie studiert. Vor dem Studium hat sie eine dreijährige Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin absolviert und hat seitdem - neben dem Studium - in verschiedenen Bereichen im Gesundheitswesen gearbeitet. Sie ist ehrenamtlich tätig im Medienpädagogikzentrum (mpz) Hamburg und hat dort an diversen Projekten mitgewirkt. Dazu gehört u.a. ein Film über die Frauengeschichtswerkstatt in Elmshorn und ein Lehrfilm über Trauma in Zusammenarbeit mit der Initiative für Traumaarbeit und der Stiftung der Freien Frau in Rojava. Mit dem Thema Care-Arbeit befasst sie sich zurzeit in der Frauengruppe im mpz.

Artikel: Arbeitskämpfe in Care-Bereichen – zwischen Genderideologien und feministischer Orientierung (Arbeit)


Weitere Themen

Recht auf Straße(-nstrich)! Stadtentwicklungspolitik als Spiegel gesellschaftlicher Ausschlüsse Ein Workshop erkundet städtische Vertreibungspolitiken und Widersetzungspraxen

Die akteuellen Verdrängungspolitiken gegenüber Sexarbeiter_innen, aber auch das Schweigen vieler linker stadtpolitischer Bewegungen zu diesem Thema nahm Ragazza, das Hamburger Projekt für drogengebrauchende Sexarbeiterinnen, zum Anlass, in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung einen internationalen Workshop zu organisieren. Unter dem... mehr

Feministische postkoloniale Positionen

Feministische postkoloniale Ansätze beziehen sich auf die Arbeiten des US-amerikanischen Black Feminism (u.a. Combahee River Collective 1982; hooks 1996) und verbinden diese verstärkt mit poststrukturalistischen Philosophieansätzen und marxistischen Theorien. Zentrale Gemeinsamkeit dieser verschiedenen kritischen Reflexionen ist die Problematisierung... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg