Navigation




AutorInnen

Anna-Carina Friedrich

an_caf[at]web.de

Anna-Carina Friedrich hat an der Universität Hamburg den B.A. Soziologie studiert. Vor dem Studium hat sie eine dreijährige Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin absolviert und hat seitdem - neben dem Studium - in verschiedenen Bereichen im Gesundheitswesen gearbeitet. Sie ist ehrenamtlich tätig im Medienpädagogikzentrum (mpz) Hamburg und hat dort an diversen Projekten mitgewirkt. Dazu gehört u.a. ein Film über die Frauengeschichtswerkstatt in Elmshorn und ein Lehrfilm über Trauma in Zusammenarbeit mit der Initiative für Traumaarbeit und der Stiftung der Freien Frau in Rojava. Mit dem Thema Care-Arbeit befasst sie sich zurzeit in der Frauengruppe im mpz.

Artikel: Arbeitskämpfe in Care-Bereichen – zwischen Genderideologien und feministischer Orientierung (Arbeit)


Weitere Themen

Queer goes Pop? Zur Ambivalenz von Sichtbarkeit und Disziplinierung im Mainstream

Queer ist inzwischen ein fester Bestandteil der uns umgebenden Popkulturen. Doch wie ist das Verhältnis von Queer und Pop? Um welchen Preis wird Queer Pop? Das Spannungsfeld von Sichtbarkeit und Disziplinierung eröffnet einerseits neue Räume für Identifikationen und... mehr

Weiß-Sein – unmarkiertes Merkmal feministischer Theoriebildung

Die Gruppe derer, die die Macht haben zu sprechen und gehört zu werden, ist zwar klein, ihre Diskurse sind durch ihre Verwurzelung innerhalb der Weißen Dominanzkultur jedoch wirkmächtig und folgenreich. Das hat auch innerhalb der hegemonialen feministischen Theorie... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg