Navigation




AutorInnen

Anna-Carina Friedrich

an_caf[at]web.de

Anna-Carina Friedrich hat an der Universität Hamburg den B.A. Soziologie studiert. Vor dem Studium hat sie eine dreijährige Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin absolviert und hat seitdem - neben dem Studium - in verschiedenen Bereichen im Gesundheitswesen gearbeitet. Sie ist ehrenamtlich tätig im Medienpädagogikzentrum (mpz) Hamburg und hat dort an diversen Projekten mitgewirkt. Dazu gehört u.a. ein Film über die Frauengeschichtswerkstatt in Elmshorn und ein Lehrfilm über Trauma in Zusammenarbeit mit der Initiative für Traumaarbeit und der Stiftung der Freien Frau in Rojava. Mit dem Thema Care-Arbeit befasst sie sich zurzeit in der Frauengruppe im mpz.

Artikel: Arbeitskämpfe in Care-Bereichen – zwischen Genderideologien und feministischer Orientierung (Arbeit)


Weitere Themen

Kinder sind bereits bei der Geburt unterschiedlich viel wert

In der BRD ersetzt ab dem 1.Januar 2007 das Elterngeld als neue familienpolitische Leistung das bisherige Erziehungsgeld. Im Unterschied zum bedarfsabhängigen Erziehungsgeld orientiert sich die staatliche Transferzahlung des Elterngelds nicht an dem Prinzip der Bedürftigkeit, sondern ist als... mehr

Freiheit oder Planwirtschaft? Das absurde Theater des Streits um Kinderkrippen und die Widersprüche im System der Reproduktion

Seit Wochen geht es in der bundesdeutschen öffentlichen Debatte um die Einrichtung von 500.000 zusätzlichen Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren bis zum Jahr 2013. Familienministerin Ursula von der Leyen möchte mit dieser Maßnahme die Betreuungsquote von Kleinkindern... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg