Navigation




AutorInnen

Alice Blum

blum[at]fb4.fra-uas.de

Alice Blum, 1983, studiert, arbeitet und lehrt an der Frankfurt University of Applied Sciences am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit. Ihre Schwerpunkte sind vorurteilsbewusste Soziale Arbeit, kritische Theorie in der Sozialen Arbeit und Rechtsextremismus. Hierbei beschäftigt sie sich im Rahmen einer Ausdifferenzierung von rechten Szenen insbesondere mit der Neuen Rechten, rechten Fußballfankulturen, und der völkischen extremen Rechten.

Artikel: Antifeminismus als verbindendes Element zwischen extrem rechten, rechtspopulistischen und konservativen Parteien in Deutschland sowie dem reaktionärem Mob. (Gewalt)


Weitere Themen

Feministisches Pamphlet zur Sexarbeit in Hamburg

Eine Mischung aus dem Wunsch, die Frage nach „dem Feministischen“ in der Thematisierung von Sexarbeit zu beantworten, aus der Notwendigkeit, die Verquickung von Herrschaftsverhältnissen auch gegen konservativ-feministische und hegemoniale Deutungsweisen aufzuzeigen und aus schlichter Wut über derzeitige stadtpolitische... mehr

Feministisches Gedankengut – ein veraltetes Konzept in der Sozialen Arbeit?

„Parteilichkeit“ und „gemeinsame Betroffenheit“ – dies scheinen Schlagworte einer anderen Zeit zu sein. Als Handlungsmaxime prägten sie zu Beginn der 1970er Jahre die ersten Konzepte feministischer Sozialer Arbeit. Haben diese Konzepte und ihre Annahmen angesichts konstruktivistischer und poststrukturalistischer... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg