Navigation




Unser aktuelles Thema

Wie lange brauchen wir noch Genderwissenschaften?

07.09.2014, Wiegand Grafe

Genderwissenschaften sind immer wieder Gegenstand nicht nur von fundierter und damit legitimer Kritik, sondern viel häufiger auch Zielscheibe von ideologisch motivierten Vorurteilen, Pauschalisierung und Polemiken, die sich gern auch als Satire tarnen. Es scheint, als könne die Gesellschaft nur schwer akzeptieren, dass die von ihr favorisierten Verhaltensweisen nicht deshalb problemlos akzeptiert werden, weil sie so natürlich sind, sondern weil sie die Mehrheit zelebriert und protegiert. Anlässlich eines Jubiläums bot sich die Gelegenheit, mal wieder die Lanze für eine Wissenschaft zu brechen, die solche Gewissheiten mit neuen Ansätzen und Ideen in Frage stellt… mehr


Weitere Themen

Queer goes Pop? Zur Ambivalenz von Sichtbarkeit und Disziplinierung im Mainstream

Queer ist inzwischen ein fester Bestandteil der uns umgebenden Popkulturen. Doch wie ist das Verhältnis von Queer und Pop? Um welchen Preis wird Queer Pop? Das Spannungsfeld von Sichtbarkeit und Disziplinierung eröffnet einerseits neue Räume für Identifikationen und... mehr

Über Anregungen, Kritiken und andere Positionen freuen wir uns jederzeit: info[at]feministisches-institut.de


Feministisches Institut Hamburg

Telefon: 040 - 42878 - 4005 · Fax: 040 - 42878 - 2081